Steuerberater in Bielefeld

Hier finden Sie Ihren Steuerberater in Bielefeld. Mit über 330.000 Einwohnern ist Bielefeld die größte Stadt in Ostwestfalen-Lippe und zählt zu den 20 größten Städten Deutschlands. Die kreisfreie Großstadt im Regierungsbezirk Detmold liegt im Nordosten von Nordrhein-Westfalen. Bielefeld wurde erstmals Mitte des 9. Jahrhunderts als Ort erwähnt, bereits zu diesem Zeitpunkt war dort die Leinenweberei bekannt.

Die Stadt Bielefeld wurde 1214 erstmals erwähnt. Als Absicherung zur Südgrenze zu Ravensberg nahm Bielefeld eine zentrale Stelle in den Plänen des Landesherren ein, der Bielefeld als Kaufmannstadt und Hauptstadt der Grafschaft aufbauen wollte. Aufgrund zahlreicher alter Handelswege und dem wichtigen Pass durch den Teutoburger Wald gelang dies und Bielefeld hatte in der Region schnell den wichtigen Status als Wirtschafts- und Finanzzentrum inne, den es auch heute noch hat.

Wichtige Wirtschaftszweige waren vor allem die Textilindustrie, für die Bielefeld im 19. und 20. Jahrhundert deutschlandweit als Zentrum galt. Auch die Nahrungsmittelindustrie mit dem Oetker-Konzern wurde zunehmend wichtiger. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich die überwiegend protestantisch geprägte Stadt immer mehr zu einem Dienstleistungszentrum. Darüber hinaus nimmt der Maschinenbau inzwischen eine wichtige Rolle ein.

In Bielefeld befinden sich rund 20 verschiedene Museen. Die Kunsthalle Bielefeld ist der modernen und zeitgenössischen Kunst gewidmet. Als sehenswert gelten auch das Naturkunde-Museum Bielefeld und das Bauernhausmuseum. Im städtischen Theater sind sowohl Musiktheater, Tanztheater, Schauspiel und die Bielefelder Philharmoniker beheimatet.
Der größte Bielefelder Veranstaltungsort ist die Seidensticker Halle mit einem Fassungsvermögen von 7.500 Zuschauern, die hauptsächlich für Sportveranstaltungen genutzt wird. Auch die Stadthalle Bielefeld und der Ringlockschuppen sind gern genutzt Veranstaltungsorte.

Seit 1969 verfügt Bielefeld über eine Universität. Dort sind über 20.000 Studenten eingeschrieben. Darüber hinaus gibt es eine renommierte Fachhochschule mit knapp 10.000 weiteren Studenten. Die Großstadt ist somit durchaus auch studentisch geprägt.

Steuerberater – Berufsfeld

Der Begriff Steuerberater ist in Deutschland gesetzlich geschützt und unterliegt damit strengen Zugangsregeln. Aufgabe eines Steuerberaters ist die Beratung in Fragen der Steuererklärung, Steuerrechtsdurchsetzung, Steuergestaltung und betriebswirtschaftlichen Fragen. Darüber hinaus führen Steuerberater freiwillige Prüfungen durch. Viele Steuerberater sind sehr stark in die betriebswirtschaftliche Abläufe von Unternehmen eingebunden. Somit ist die Aufgabe nicht nur auf die Steuererklärung beschränkt, sondern umfasst vor allem auch die Finanz- und Lohnbuchhaltung sowie die Erstellung des Jahresabschluss. Auf dieser Grundlage werden sie in der Regel auch beratend tätig.

Die Tätigkeit des Steuerberaters wird freiberuflich ausgeübt und unterliegt somit nicht der Gewerbeordnung. Steuerberater werden von der zuständigen Steuerberaterkammer als Steuerberater bestellt. Voraussetzung dafür ist das Bestehen der Steuerberaterprüfung. Von dieser Regelung gibt es nur wenige Ausnahmen, die vor allem Professoren, ehemalige Mitarbeiter der Finanzverwaltung und Finanzrichter betrifft. Die Steuerberaterprüfung gilt als eine der anspruchsvollsten Berufsprüfungen. Durchschnittlich fällt mehr als die Hälfte der Kandidaten durch.

Wie teuer ist ein Steuerberater?

In der Regel sind Steuerberater entweder selbstständig tätig oder in Steuerberatungskanzleien angestellt. Steuerberater haben in der Regel sehr gute Berufsaussichten. Voraussetzungen, um ein guter Steuerberater zu sein, sind Loyalität, Verschwiegenheit, Expertise, Eigenverantwortlichkeit, Gewissenhaftigkeit und Verantwortungsbewusstsein wesentlich. Da ständig Gesetzesänderungen erfolgen, müssen sich Steuerberater zudem stetig weiterbilden.

Das Honorar eines Steuerberaters richtet sich nach der Steuerberatervergütungsverordnung und richtet sich nach Zeitfaktor oder Gegenstandswert. Das Einstiegsgehalt beginnt bei 3.700 Euro brutto im Monat und steigert sich auf bis zu 6.000 Euro. Mehr als 50 Wochenstunden sind dabei durchaus üblich. Durchschnittlich verdienen angestellte Steuerberater 4.300 Euro brutto im Monat, wobei Faktoren wie Kanzlei, Aufgabengebiet und Qualifizierung darauf entscheidenden Einfluss nehmen.
Wie man einen guten Steuerberater in Bielefeld findet

Sie suchen einen guten Steuerberater in Bielefeld? Die folgenden Vorschläge könnten Ihrer Suchanfrage entsprechen. Wir stellen Ihnen passende Berater vor, die von uns ausgewählt wurden und unseren hohen Qualitätsansprüchen genügen. Die Auflistung auf unserer Seite soll für Sie ein Qualitätsmerkmal sein.

Egal ob sie Hilfe bei der Steuerklärung benötigen, betriebswirtschaftliche Fragen haben oder einen kompetenten Mitarbeiter suchen, der die Lohn- und Finanzbuchhaltung übernimmt: Unsere Steuerberater in Bielefeld übernehmen diese Aufgabe sehr gerne für Sie. Aufgrund der örtlichen Nähe ist ein erstes Beratungsgespräch kein Problem. Nehmen Sie einfach Kontakt mit dem Steuerberater auf, der Ihrem Anforderungsprofil am Besten entspricht, und besprechen sie mit ihm alles Weitere.

Bielefeld kann auf eine lange Kaufmannstradition stolz sein, sodass sich die wirtschaftliche Infrastruktur über Jahrhunderte entwickeln konnte. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte der Wiederaufbau schnell und Steuerberater in Bielefeld waren deswegen ständig gefragt.

In Bielefeld gibt es derzeit zwei Finanzämter, die entweder für die Innenstadt oder die Außenbezirke zuständig sind. Um gute Steuerberater auszubilden, steht in Bielefeld die FH Bielefeld zur Verfügung. Sie bietet unter anderem den Studiengang Wirtschaftsrecht an. Darüber hinaus ist es auch möglich, einen dualen Studiengang zu absolvieren, der von der Steuerkammer Westfalen-Lippe angeboten wird. Am Rudolf-Rempel-Berufskolleg Bielefeld wird ab Herbst 2016 ein kombinierter Studie- und Ausbildungsgang angeboten.
Gute Steuerberater in Bielefeld verfügen über eine ausreichende Qualifikation, bilden sich stetig weiter und sind absolut vertrauenswürdig. Sie haben natürlich die Prüfung zum Steuerberater bestanden und verfügen in vielen Fällen über eine langjährige Berufserfahrung, die eine kompetente und qualitativ hochwertige Beratung sichert.